Mittwoch, 31. Mai 2017

Hybridautos und Hybridantrieb

Habe vor ein paar Wochen das erste mal ein Hybridauto in Aktion gesehen und war begeistert wie leise so ein Wagen doch sein kann. Nun habe ich mich mal über neue Technologien auf dem Sektor schlau gemacht und bin auf den Porsche 918 Spyder gestoßen (Bild relatiert). Als Porschebewunderer bin ich von dieser Idee sehr begeistert, kann mir aber fast nicht vorstellen, dass der Wagen nur 3l / 100km schlucken soll. Klar, der V8-Motor kann die ganze Zeit im optimalen Wirkungsbereich betrieben werden um die Akkus aufzuladen. Aber ich frage mich auf welche Durchschnittsgeschwindigkeit sich die 3l beziehen. Weitere Angaben habe ich leider bisher nicht gefunden.



Auch sehr interessant: Ein Konzept von Jaguar. Die wollen einen Wagen mit Hybridantrieb und einer Gasturbine entwickeln. Dazu habe ich leider noch weniger konkrete Daten gefunden. Ich war aber anfangs sehr verwirrt, da ich Gasturbinen immer als sehr ineffizient kennen gelernt habe. Z.B. Kraftstoffverbrauch M1 Abrams vs. Leopard 2. Es scheint sich dabei um sogenannte Mikrogasturbine zu handeln. Vorteilhaft ist natürlich, dass Gasturbinen im allgemeinen mit sehr unterschiedlichem Kraftstoff zurecht kommen und schnell viel Leistung bereitstellen.  Was haltet ihr von beiden Konzepten? Bloß unrealistische Zukunftsvisionen oder handelt es sich um ernsthaft umsetzbare Technologien?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Über Feedback freuen zum Autohaus und Werkstatt Blog freue ich mich